Zweites gemeinsames Treffen der Engagierten im Kampf gegen den Abmahnwahn hinter verschlossenen Türen

19:39 Uhr

Im Rahmen seiner mehrtägigen "Deutschland Tour 2012" wurde durch den Vorsitzenden des Vereins gegen den Abmahnwahn e.V., Herrn Fred-Olaf Neiße, mit Anwälten und den Engagierten im Kampf gegen den Abmahnwahn die Lage analysiert, die bislang fruchtbare Zusammenarbeit besiegelt sowie ausgeweitet und um angemessen reagieren zu können künftige tiefgreifende Veränderungen ab Januar 2013 besprochen.

Neben Gespräche mit dem Mindener Rechtsanwalt Rassi Warai, dem Moderator des Vereins-Forums "Namuh" (Name wurde anonymisiert), einer Vertreterin der Administration des Forum Netzwelt.de, wurden diese abschließend im thüringischen Wurzbach bei dem Betreiber der Initiative AW3P, Herrn Steffen Heintsch, mit einem Arbeitsessen beendet.

 

Foto: ©2012 – Fred-Olaf Neiße, Steffen Heintsch
 

Die genauen Inhalte dieser internen Gespräche werden nicht bekannt gegeben. Das große Ziel ist aber die noch bessere Ausrichtung der gemeinsamen Anstrengungen im Kampf gegen das Geschäftsmodell Abmahnung, der besseren Reaktion auf künftige Klageverfahren sowie Einengung negativer Inhalte von außerhalb.

_____________________________________________________

Autor: Steffen Heintsch für die Initiative AW3P
_______________________________________________

PDF24    Sende Artikel als PDF   

Tags: , , , ,

Kommentare sind geschlossen.