Archiv für März 2016

AW3P-Oster-Spezial: im Gespräch mit Rechtsanwalt Dr. Alexander Wachs zum Thema: Abmahnungen wegen sogenannten “Bilderklau” im Internet

Samstag, 26. März 2016

 

1o:33 Uhr

 

 

 

Für viele Menschen ist das Internet mittlerweile der Ort, wo man schnell und vor allem bequem Diverses kauft oder verkauft, wo man seine Person, Hobby sowie Engagement auf Websites oder Blogs vorstellt bzw. man sich in Foren mit anderen Menschen über dies und das austauscht. Bei allen ist dabei immer eines gleich, es werden zur besseren Veranschaulichung des privaten Verkaufs, der Aussagekraft des Inhaltes der eigenen Webseite oder des Blogs bzw. des eigenen Diskussionsbeitrages – Bilder benutzt. Immer wieder liest man aber, dass man für das unbedarfte Verwenden eines Bildes per "copy & paste" (auch Kopieren und Einsetzen) aus dem Internet durch dem Urheber oder Fotografen abgemahnt werden kann.

Dies wirft eine große Anzahl von Fragen auf. Hierzu hat AW3P seine Fragen an Rechtsanwalt Dr. Alexander Wachs der Hamburger Kanzlei "Dr. Wachs Rechtsanwälte"

PDF24    Sende Artikel als PDF   

Rasch Rechtsanwälte Klage – “Universal Music GmbH” – Kein Kostenvorschuss für Sachverständigen Gutachten – daher Klageabweisung – Urteil des AG Potsdam vom 17.02.2016 – Az.: 20 C 53/15

Freitag, 25. März 2016

 

13:25 Uhr

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 

Rechtsanwalt Marcus Dury LL.M.
Fachanwalt für IT-Recht
(Urheberrecht, Markenrecht und Wettbewerbsrecht)

 

Rechtsanwaltskanzlei DURY

Beethovenstr. 24 | 66111 Saarbrücken
Telefon: +49 (0) 681 940 054 30 | Telefax: +49 (0) 681 940 054 333
E-Mail: kanzlei[at]dury.de | Internet: www.dury.de

 

Bericht

Link:

PDF24    Sende Artikel als PDF   

Das Amtsgericht Frankfurt weist erneut eine “BaumgartenBrandt”-Klage wegen mangelnder Aktivlegitimation ab

Donnerstag, 24. März 2016

 

23:40 Uhr

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Rechtsanwältin Hasibah Mahnaz Tahiry


lexTM Rechtsanwälte
Dr. Schmitt-Gaedke + Partner

Friedensstraße 11 | 60311 Frankfurt am Main
Tel +49 69 2400732-0 | Fax +49 69 2400732-29
kanzlei@lex.tm | www.lex.tm

 

Bericht

 

Link:
http://www.anwalt.de/rechtstipps/amtsgericht-frankfurt-weist-erneut-baumgartenbrandt-klage-wegen-mangelnder-aktivlegitimation-ab_080252.html

 

Quelle:

PDF24    Sende Artikel als PDF   

AW3P im Gespräch mit Rechtsanwalt Christian Solmecke zum Thema Abmahnungen bei Weiterverkauf von Fußball-Tickets auf eBay

Freitag, 11. März 2016

10:22 Uhr

 

 

Für viele ist das Internet der Ort, wo man schnell und vor allem bequem dies oder das kauft oder verkauft, wie zum Beispiel in Onlinemarktplätze wie eBay. Insbesondere für Sportveranstaltungen oder Konzerten werden häufig auch Tickets angeboten. Ein Grund kann sein, dass der Ticketinhaber selbst am Tag des Spiels oder Konzerts verhindert ist. Es gibt aber auch viele halbprivate Anbieter, die mit dem Verkauf der Tickets Geld verdienen wollen. Vielmals ist zu lesen, dass diverse Vereine der Fußball-Bundesliga Verkäufer abmahnen lassen, die eine Einzel- oder Dauerkarte für ein bestimmtes Spiel im Internet, beispielsweise über die Auktionsplattform eBay verkaufen. Was ist dran an den Abmahnungen, sind diese überhaupt rechtens und wenn, was ist zu beachten. Diesbezüglich hat AW3P seine Fragen an Rechtsanwalt Christian Solmecke LL.M., Gesellschafter der

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

AW3P im Gespräch mit Rechtsanwalt Dr. Alexander Wachs zum OLG Hamm-Entscheid: I-4 U 75/15

Mittwoch, 09. März 2016

 

23:42 Uhr

AW3P: Die Berliner Kanzlei "NIMROD RECHTSANWÄLTE Bockslaff & Scheffen Rechtsanwälte GbR" informiert aktuell über eine erstrittene Entscheidung vor dem Oberlandesgericht Hamm (Urt. v. 28.01.2016, Az. I-4 U 75/15). Hierbei wurde ein Anschlussinhaber abgemahnt, der im Rahmen seiner sekundären Darlegungslast seinen damals minderjährigen Sohn (12 Jahre) namentlich als Täter benannte. Nach einer, gegen den Vater erwirkten und später aufgehobenen EV, wurde der minderjährige Sohn am Landgericht Bielefeld verklagt. Im Berufungsverfahren fällte das OLG Hamm eine Entscheidung zuungunsten des Täters. Nun ergeben sich einige Fragen aus dieser Entscheidung.

Diesbezüglich hat AW3P Rechtsanwalt Dr. Alexander Wachs von der Hamburger Kanzlei "Dr. Wachs Rechtsanwälte" einige interessante Fragen gestellt.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF